Liebes Shorts Videos Liebesgrüße Videos Liebesromantik Youtube

Liebesfilm 3 – Teuflisch

Elliot führt das Leben eines Außenseiters, denn er besitzt keine Freunde und Alison, die Frau seiner Träume, erkennt ihn nicht einmal wieder, aber eines Abends bietet sich für Elliot in einer Bar die Chance seines Lebens. Er lernt den Teufel kennen: Eine wunderschöne Frau, welche ihm sieben Wünsche anbietet und dafür nur Elliots Seele haben möchte. Elliot kann sich nicht mit dem Gedanken anfreunden, dem Teufel seine Seele zu geben, doch der Teufel weist darauf hin, dass Elliot die Wünsche verwenden kann, um mit seiner Traumfrau Alison ein glückliches Leben zu führen.

Elliot unterzeichnet den Vertrag des Teufels, aber bereits beim ersten Wunsch wird deutlich, dass der Teufel eine Vorliebe dafür hat, Elliots Wünsche zu manipulieren. Elliot wird in seinen Wünschen beispielsweise zu einem Mann, welcher beim kleinsten Anlass starke Gefühle offenbart und vor Alison zu weinen beginnt, bis sie es nicht mehr mit ihm aushält und für ein paar Kerle vom Strand verlässt, oder zu einem Drogenboss, der in seinem Kokainlabor in eine Schießerei gerät, vorher jedoch erfährt, dass Alison ihn mit einem Sprachlehrer betrügt. Der Teufel findet Gefallen an Elliot und bietet sich als Freundin an, wenn der schüchterne Einzelgänger Elliot eines Tages in die Hölle kommt. Elliot muss eine Nacht im Gefängnis verbringen und beschließt, den letzten Wunsch für das Wohl von Alison zu nutzen, was sich umgehend auf Elliots Deal mit dem Teufel auswirkt.

Schauspielerinnen und Schauspieler in Teuflisch:

Elliot Richards wird in Teuflisch von Brendan Fraser dargestellt. Elliot wird während des Films in verschiedenen Rollen gezeigt, sodass Fraser in einigen Szenen von Teuflisch verkleidet ist. Elizabeth Hurley ist der Teufel und verführt die Zuschauer mit sexy Outfits. Elliots Traumfrau Alison wird von der Schauspielerin Frances O’Connor gespielt. Sie stellt in Teuflisch außerdem die Rolle der Nicole dar und ist in Elliots Wünschen ebenfalls des Öfteren verkleidet.

mehr Liebesdinge:

Schreibe einen Kommentar