Die Blumen der Liebe

Natürlich können sich Liebende jede Art von Blumen schenken. Doch will man mit Blumen eine bestimmte Botschaft überbringen, dann gelten rote Rosen als Blumen der Liebe. Schon eine einzelne rote Rose will der/dem Anderen mitteilen, dass man sie oder ihn liebt. Denn nicht immer werden Rosen von Männern verschenkt. Auch Damen, welche gern die Initiative ergreifen, bedienen sich der roten Rosen, um ihre Zuneigung zu zeigen. Ist man sich der Liebe des anderen nicht sicher, dann sind rosafarbene Rosen die bessere Wahl.

rosen

Weitere schöne Blüten, die man als Blumen der Liebe bezeichnen könnte, sind Gerbera, wobei man diese auch an liebe Verwandte oder Freunde verschenken kann. Mir ihrer roten Farbe steht die Nelke für Leidenschaft und in Weiß bedeutet sie ewige Treue. Sonnenblumen wiederum stehen für Spaß, Fröhlichkeit sowie menschliche Wärme, deshalb eignen sie sich auch, wenn man der/dem Anderen sagen möchte: „Ich mag dich.“

Auch Tulpen sind ein beliebtes Symbol für Liebe und Zuneigung. Man kann seine Liebe im Frühling statt mit roten Rosen auch mit einem riesigen Tulpen-Strauß in Rot erklären. Lilien sind die Blumen der echten Liebe, Symbol für Unschuld und Reinheit. Die Rispen der Fresie stehen für Zärtlichkeit. Beim Vergissmeinnicht spricht der Name schon aus, was sie bedeuten sollen. Sie können sich ebenso als Blumen der Liebe bezeichnen. Wer seiner/seinem Angebeteten sagen möchte, dass sie/er einmalig oder „einfach klasse“ ist, der sollte Ranunkeln verschenken, die Symbole für magische Anziehungskraft und Attraktivität.

Will man die Gefühle des Gegenübers erfragen, sind Margariten eine gute Wahl. Flieder als Frühlingsbote ist Zeichen eines zarten Bandes, welches sich zwischen zwei Herzen schlingt, für beginnende Liebe. Rote Chrysanthemen stehen wie viele roten Blumen für Liebe, ansonsten für Fröhlichkeit, Frische, Beständigkeit und Beziehungsbereitschaft. So gibt es weit mehr Blumen der Liebe als nur die Rose, deren Symbolkraft bekannt ist.

mehr Liebesdinge:

Schreibe einen Kommentar